Waidmannsheil – Jägern auf der Spur

Das NDR-Fernsehen sendete am 14.10.2013 die Reportage „45 Minuten“ mit dem Titel „Waidmannsheil – Jägern auf der Spur“.
In der Einleitung heißt es: „Die Jagd ist für die einen eine wichtige Tradition, für die anderen grausam und überholt. Das deutsche Jagdrecht gewährt den 350.000 Jägern in Deutschland weitreichende Privilegien. Ist es noch zeitgemäß? Und wie sinnvoll sind einzelne Arten der Jagd? Brauchen wir sie überhaupt noch?“


In dem 45 minütigen Beitrag kommen Jäger und Jagdkritiker zu verschiedenen Themen zu Wort:
Es geht um Jagdtourismus, Jagd als Bestandsregulierung, Trophäenjagd, die Jagd auf Privatgrundstücken, die damit verbundene Änderung des Bundesjagdgesetzes, Jagd mit bleihaltiger Munition, Jagd auf Füchse und Katzen und die Zugvogeljagd an der Ems. Zu Wort kommen u.a. Sarah Gänz aus dem gleichnamigen Weingut, Jagdgegner-Anwalt Dominik Storr und Eilert Voß.

Tags: , , , , , , , , ,