DOKUTIPP: “Versenktes Gift” auf ARTE

Unter den Weltmeeren tickt eine Zeitbombe: Die Armeen der Weltmächte versenkten zwischen 1917 und 1970 systematisch über eine Million Tonnen Chemiewaffen aus den beiden Weltkriegen in den Ozeanen, in Seen und im Erdboden. Die Dokumentation untersucht das Risiko einer chemischen Verseuchung mit bisher kaum abschätzbaren gesundheitlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Folgen. [Quelle: ARTE]

Mehr Infos finden Sie hier

25.Februar 2014 um 20.15 auf Arte “Versenktes Gift” (88 Min.)
Wiederholung auch am Donnerstag, 06.03.2014 um 9:00 Uhr

Tags: